Blume in verschiedenen Farben

Passende Farben für eine Webseite auswählen

Farben spielen eine besondere Rolle im Webdesign, Farben lösen Gefühle aus, berühren die Sinne und bleiben im Gedächtnis. Durch Farben ausgelöste Emotionen sind wichtig für die Bildung einer Marke.

Farb-Psychologie

Farbwahrnehmung ist subjetkiv, daher kann bei der Farbauswahl für eine Webseite nicht jedes einzelne Individuum berücktsichtigt werden. Es sollte eine genaue Definition der Zielgruppe erstellt werden, so wächst die Change diese zu erreichen. Hat man dies Herausgefunden, bedient man sich im Anschluss der Instrumente der klassischen Farbenlehre und der Psychlogie der Farben.

Kurze Beispiele:

– Waschmittel sollte Reinheit vermitteln, deshalb wird meistens reines Weiß für das Pulver verwendet.
– Produkte für den Valentinstag sind überwiegend Rot, den Rot ist die Farbe der Liebe.

Farben und ihre Bedeutung

Blau
Eine ruhige Farbe, die Vertrauen vermittelt. Sie ist beruhigend, wie man bereits in der Natur feststellen kann, wenn man auf das blaue Meer schaut oder zum blauen Himmel. Der Organismus schaltet unter dem Eindruck von Blau auf vollkommene Ruhe. Ein helles Blau vermittelt Frische und Reinheit.

Gelb
Gelb steht für Licht und Wärme, die Sonne. Ebenso steht sie für Lebendigkeit, Freude, Optimismus, Dynamik und Energie. Da die Farbe ebenfalls wie Rot eine Signalwirkung hat, die aufputschend wirken kann. Ein Beispiel dafür ist die gelbe Karte beim Fußball oder die Kennzeichnung von Gefahrgütern.

Grün
Grün wirkt beruhigend, allerdings nicht im gleichen Maß wie Blau. Grün wirkt auch natürlich, jugendlich, frisch, leicht und ist die Farbe der Hoffnung. Gerne wird von ökologischen Themen wie Tier- und Naturschutz, Ökologische Produkte genutzt. Grün wird für gesunde Bio- oder Naturprodukte verwendet, ebenso für Produkte die mit grünem Daumen in Verbindung gebracht werden z.B. Gartenprodukte.

Mit Farbschemen auswählen

Triadisches Farbschema

Es besteht aus drei Farben von unterschiedlichen Enden des Farbspektrums. Dazu muss man eine Grundfarbe im Farbrad auswählen und ein gleichseitiges Dreick zeichnen. Die drei Punkte Bilden das triadische Farbschema.
Farbkreis mit triadischem Farbschema
Komplementäres Farbschema

Dieses Schma basiert auf den Farben die entgegensetzt zueinanderstehen. Zwei Farben werden vom entgegensetzten Ende der Skala gewählt.
Farbkreis mit Komplimentarem Farbschema
Analoges Farbschema
Dieses Schema basiert auf einer sorgfältigen Auswahl der Farben im gleichen Bereich. Die Farben sind durch ihre Ausstrahlung und deren Kontrast im Vergleich unterscheidbar.
Farbkreis mit Analogem Farbschema
mehr dazu:
https://www.drweb.de/dr-webs-umfassende-farbenkunde-wirkt-website-perfekt-55803/